.:: Brucker Citylauf 15 ::.

Wieder einmal tolle Stimmung beim 16. Brucker Sparkasse Citylauf!

Sehr geehrte Laufsport- und Nordic Walking Begeisterte!

Am Samstag den 30. Mai 2015 war es wieder einmal so weit, der Brucker Sparkasse Citylauf stand auf dem Programm. Auch wenn wir mit 597 Finishern den Rekord von 2013 nicht brechen konnten, die Begeisterung, der Einsatz und Ehrgeiz der kleinen und großen LäuferInnen sowie Nordic Walker war am vergangenen Samstag einfach nicht zu bremsen.

Sehr zur Freude der zahlreich erschienen Besucher,  gab es doch neben dem sportlichen Highlights auch ein interessantes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm zu bestaunen.

Zusammenfassend die wichtigsten Highlights unserer Veranstaltung, chronologisch dargestellt.

Brucker WINWIN Meile 1609,3 m

Zur Belebung der WINWIN Meile hatten wir diesmal ein Experiment gewagt und neben der allgemeinen Klasse auch die U16 und U18 Nachwuchsläufer über die klassische Meile laufen lassen. Bei insgesamt 25 Teilnehmern kann man den Versuch als durchaus gelungen bezeichnen. Sieger in der allgemeinen Klasse Herren wurde Daniel Schöttle mit ausgezeichneten 04:35.0, bei den Damen siegte Livia Toth von Vedac Veszprem mit genau 5:00.0.

Wie generell bei allen Nachwuchsbewerben waren auch bei der Meile, für uns erfreulicherweise, sehr viel eigene Nachwuchsathleten beim Citylauf vertreten.

Bei den Burschen U16 siegte Artur Mühlmann  in 05:53.3 HSV Laufsport Kaisersteinbruch, erfolgreich bei den U16 Mädchen war Melanie Brunnthaler mit

05:59.3 (wurde auch 2. in der allgemeinen Klasse). In den U18 Klassen siegte bei den Burschen Manuel Lehner vom Ultralaufteam Gols 05:39.0 und Johanna Peck mit 06:24.0 bei den Mädchen.

Benefizaktion in Zusammenarbeit mit dem Rotary Club Bruck-Neusiedl

Auch 2015 stand der Citylauf ganz im Zeichen einer Benefizaktion. Gemeinsam mit dem Rotary Club Bruck-Neusiedl wurde das Pro Juventute Kinderschloß in Bruck unterstützt. Für jeden Teilnehmer am Citylauf spendet der HSV Laufsport Kaisersteinbruch € 1,- für das Kinderschloß. Darüber hinaus gehen die Einnahmen einer Sammelaktion während der Veranstaltung ebenfalls an diese Einrichtung.
  
Wir versuchen aber nicht nur finanziell zu unterstützen. Wir versuchen zu integrieren. Die langjährige Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe in Bruck wurde auch 2015 prolongiert. Neben der Teilnahme einiger Lebenshilfe Klienten am Nordic Walking Bewerb wurde im Anschluss an die Meile wieder ein Promi-Teamlauf über 450 m organisiert. Vielen Dank auf diesem Wege an die prominenten Teilnehmer dieser Aktion. Wobei das Publikum sichtlich seine Freude hatte, dass einige Klienten der Lebenshilfe unseren Promis lauftechnisch doch einigermaßen überlegen waren. Ich bin auch zuversichtlich, dass wir 2016 wieder die einzigartigen Pokale der Lebenshilfe als Ehrenpreise werden übergeben können.

McDonalds Nachwuchsläufe

Das Standbein unseres Vereines ist die Nachwuchsarbeit. Wir versuchen Kinder Citylauf in die Schulen und Vereine zu tragen. Neben unseren "alt" bekannten Teilnehmern aus der Volksschule Hauptplatz, unserer Heimstätte der Volksschule Fischamenderstraße, der Volksschule Rohrau und den Höfleiner Sandhasen hatten wir auch heuer erstmalig über 40 Kids unseres Kooperationsschulpartners NMS1 Bruck mit an Bord. Insgesamt hatten wir unglaubliche 395 Kinder am Start.

Natürlich gab es auch hier einige Sieger . . . Knirpse, gelaufen wurde hier 450m, Sieger André Kerschbaumer 02:20.4 von den Rotrunner, bei den  Mädchen siegte Kayla Galik in 02:01.6. Weiter ging es mit dem U8 Bewerb, hier wurden schon 660m absolviert, bei den Burschen siegte Markus Haubenwallner vom FC Mönchhof mit 2:38.2, bei den Mädchen hatte Lora Geyer mit 02:45.2 vom HSV Laufsport Kaisersteinbruch die Nase vorne.

Dann unsere U10/U12/U14 Bewerbe. Streckenlänge 900m. Winner in der U10 war Christian Reeh mit 03:17.7 vom HSV Laufsport Kaisersteinbruch, bei den Mädchen siegte ein Gast aus Bratislava, nämlich Viktoria Trgova in 03:18.4. In der U12 erfolgreich waren Lukas Kamergruber in 02:56.2, bei den Mädchen siegte Natlie Iker in 03:05.2. Zum Abschluß der Jugendklassen noch die Ergebnisse der U14, hier war Mark Nemeth mit 02:52.2 vorne, bei den Mädchen Madeleine Schuster in 03:02.7, wieder vom Ultralaufteam Gols.

Sparkasse Hauptlauf

Insgesamt waren diesmal 116 TeilnehmerInnen am Start. Wie schon bei der Meile war Daniel Schöttle bei den Herren auch hier das Maß aller Dinge. Mit 34:55.3 über die 10,2km  konnte er sich doch einigermaßen deutlich vor dem Langzeitteilnehmer und oftmaligen Sieger Sandor Fonyo 35:02.5 in die Sparkasse Citylauf Siegerlisten eintragen. Dritter bei den Herren wurde letztendlich Andras Essö 35:42.0 von Vedac Veszprem. Die 3 Herren konnten somit auch als Tagesschnellste drei Riesenbierkrüge, gespendet von der Stiegl Brauerei, in Empfang nehmen. Auch bei den Damen waren doch routinierte Teilnehmerinnen wieder ganz vorne in den Ergebnislisten zu finden. Tagesschnellste war hier Tina Wurm in 41:12.5 vom HSV Laufsport Kaisersteinbruch, vor Sonja Wirgler mit 46:03.8 von LG Wien und unserer unverwüstlichen Hermine Amtmann in 49:35.1, natürlich vom HSV Laufsport Kaisersteinbruch.

St. Martins Therme Volkslauf / NÖN Teamlauf

Nachdem dieser Bewerb auch zum neu geschaffenen BLV Cup gezählt wurde, waren aus der Burgenländischen Läuferszene doch einige bekannte Vereine und Starter mit von der Partie. Diesmal galt es 5,3 km zu absolvieren. Sieger in der Klasse männlich unter 40 wurde Franz Weixelbaum in 18:59.8 von SV Waha fix&fertig St. Margarethen, in der Klasse männlich über 40 siegte Ervin Maros in 19:15.4 vom 1.Laufclub Parndorf. Bei den Damen gab es klare Siege, in der Altersklasse über 40 siegte Gertraud Haller-Peck in 22:46.8 vom 1.Laufclub Parndorf mit über 3 Minuten Vorsprung auf Hermine Amtmann in 25:42.4 vom HSV Laufsport Kaisersteinbruch. In der Klasse unter 40 gab es ein ähnliches Bild, Siegerin war hier Barbara Tremel vom HSV Laufsport Kaisersteinbruch in 28:00.6, knappe eineinhalb Minuten vor der Zweitplatzierten Karin Zmugg. Im Teamlauf Damen siegten die Kael B/L Elisabeth Stuhl und Karin Zmugg in 59:28, bei den Herren überlegen SV St. Margarethen 1 in 39:17, vertreten durch Franz Weixelbaum und Robert Kalleitner und im Mixedbewerb Turboschnecken Reiner Heinzl und Tatiana Kordik.

Last but not least unser Interspar Nordic Walking Bewerb

Diesmal hatten wir 24 Nordic Walker am Start, zu bewältigen gab es 4,7km, größtenteils wieder durch den Harrachpark. Bei den Herren konnte sich ganz knapp Anton Mayerhofer von den Power Nordic Walking Wien West mit 32:02 von Udo Schuh in 32:12 in Szene setzen, bei den Damen siegte schlussendlich Ruth Böhnel von den Power Nordic Walking Prater vor Veronika Koiser vom HSV Marathon Wr. Neustadt in 36:53,5.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Rückkehr in den Harrachpark für 2015 offensichtlich die richtige Entscheidung war und dass trotz einsetzendes Starkregens und der damit verbundenen außerplanmäßigen Auslagerund der Siegerehrung in den Turnsaal der Volksschule, die Veranstaltung als durchaus gelungen zu bezeichnen war.

Versinnbildlicht dargestellt mit dem Daumen hoch durch den Brucker Vizebürgermeister Gerhard Weil und dem Stadtrat für Sport Roman Brunnthaler.

Das Dankeschön im Schlußsatz gebührt den vielen freiwilligen Helfern und OK Chef Franz Eichelmüller für die tolle Organisation. Danke auch an die vielen Teilnehmer für euer Erscheinen, vielleicht sehen wir einander auch wieder
zum 17.Brucker Sparkasse Citylauf am 4.Juni 2016.
Würde mich freuen.

Mit sportlichen Grüßen

Ernst Jurkovic
1.Präsident HSV Laufsport Kaisersteinbruch